Digitale Kundenerlebnisse

Erzählen Sie Geschichten, statt nur zu informieren. Setzen Sie auf emotionalen und schön gestalteten Content, statt nur auf eindimensionale Produkttexte zu vertrauen.

Das menschliche Gehirn reagiert in erster Linie auf visuelle Inhalte – das heisst, Sie haben gerade einmal ein paar Millisekunden, um auf sich aufmerksam zu machen. Nutzen Sie sie daher weise!

marketing-section-8

Mehr Zeit für überzeugende Auftritte

Um Markenbotschaften zu kreieren, die Aufmerksamkeit schaffen, Interesse wecken und Reaktionen auslösen, braucht es Zeit, neue Ideen zu entwickeln. Sharedien unterstützt Kommunikationsverantwortliche durch die intelligente Verwaltung von Bild- und Videodaten sowie von Grafiken, Präsentationen und Dokumenten. Zusätzlich übernehmen KI-Features wie die automatisierte Verschlagwortung mühsame manuelle Aufgaben und lenken damit den Fokus auf die eigentliche Aufgabe.

Mehr Raumfür Kreativität

Sharedien bietet eine einzigartige Kreativplattform, auf der interne wie auch externe Nutzer für die Erstellung, Bearbeitung und Publikation digitaler Inhalte bestens zusammenarbeiten können. Intelligente Workflows und ein intuitives Task Management etablieren klare Prozesse, die alle Verantwortlichen einbindet. Zudem bieten Integrationen mit Adobe Creative Cloud-Anwendungen, Microsoft Office-Programmen und externen Bilddatenbanken wie Shutterstock oder Getty Images ein nahtloses und bequemes Arbeiten an Ihren digitalen Assets.

h-s4-integrations
dam-section-2

Jedes digitale Assetnur wenige Klicks entfernt

Bei der Erstellung von erstklassigen Markenbotschaften ist es wichtig, dass Verantwortliche sofort und ohne langes Suchen die richtigen digitalen Assets zur Verfügung haben. Die intelligente Metadaten-Verwaltung von Sharedien verknüpft alle Inhalte, Kampagnen, Fotografen, Autoren, Agenturen und Designer miteinander, sodass sich mit jedem Klick ein direkt (wieder-)verwendbares kontextuelles Informationsnetzwerk erschliesst.

Immer im besten Licht

Webseiten, Onlinemarktplätze, LinkedIn, Instagram, TikTok, Apps – jeder einzelne Ausgabekanal hat seine ganz eigenen Anforderungen an die zulässigen Dateiformate und -grössen und ständig kommen neue Touchpoints hinzu. Die smarte Bildbearbeitung von Sharedien nimmt Ihren Marketingmitarbeitern die mühsame Arbeit ab und erstellt für jeden Channel automatisch perfekten Produkt Content.

cpg-multichannel

Bleiben Sie mit Sharedien auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten

Von bewährter DAM-Praxis bis hin zu aktuellen Einblicken in der Branche befasst sich der Sharedien-Blog mit Themen aus den Bereichen Marketing und Technologie.

Zum Sharedien Blog

Workflow Management und Automatisierung in DAM-Systemen

Die für viel Geld produzierten Mediendateien eines Unternehmens nennt man zu Recht auch digitale Schätze. Digital Asset Management-Systeme zur Verwaltung dieser „Schätze“ haben längst in Unternehmen Einzug gehalten – moderne Datenverwaltung ohne DAM ist geradezu undenkbar geworden. Aber wie genau hilft DAM dabei, Prozesse effizienter zu gestalten und zu optimieren? Dafür gibt es zahlreiche Beispiele…

Read More

Integration Stack

Integrationen – das Fundament für Content Hubs  Das Konzept von Content Hubs trägt dem Umstand Rechnung, dass kommunikationsrelevante Systeme heute […]

Read More

Product Experience

Nach Multi- und Omnichannel scheint nun Product Experience das neueste Must-have in der E-Commerce-Strategie zu sein. Ein Trend jagt den nächsten und schaut man sich die weltweiten Zahlen zum Onlinehandel an, verwundert das auch nicht: Im Jahr 2020 haben…

Read More
Kontaktadresse

Industriestrasse 50, 8304 Walisellen/Schweiz

Telefonummer

+41 44 832 5030

Email

info@sharedien.com

Wir freuen uns auf ihre Kontaktaufnahme




    F.A.Q.

    Was versteht man unter digitalen Kundenerlebnissen?

    Die Gründe, die zu Kaufentscheidungen führen, haben sich für die meisten Produkte geändert. Früher hatten Konsumenten ein Bedürfnis und entweder kannten und vertrauten sie bereits eine bestimmte Marke und recherchierten beim entsprechenden Hersteller nach dem geeigneten Produkt oder sie wandten sich an den Händler ihres Vertrauens und liessen sich beraten.

    Heute spielen Dinge wie Markentreue oder ein akuter Bedarf eine schwindende Rolle im weltweiten digitalen Commerce. Ähnlich steht es um die Webseiten und Apps der Hersteller und Händler. Zwar ist es noch immer wichtig, Produkte auf diesen Kanälen optimal zu präsentieren – nur reicht das heute bei Weitem nicht mehr.

    Konsumenten verbringen tagtäglich viel Zeit auf sozialen Medien wie Instagram, LinkedIn, TikTok oder Pinterest. Ihre Kaufentscheidungen machen sie nicht mehr allein von der Marke abhängig, sondern vertrauen auf den Vergleich mehrerer Produkte auf Onlinemarktplätzen sowie auf die Bewertungen anderer User. Die Flut an Informationen sorgt dafür, dass sie sich immer häufiger für das Produkt entscheiden, bei dem sie sich rundum informiert und sicher fühlen. Gerade bei Produkten wie Bekleidung, Schuhen oder Schmuck, wo die Kundenreise an sensorischen Erfahrungen wie das Fühlen der Stoffe oder das intensive Betrachten der Formen aus allen Perspektiven digital grosse Einbussen erfährt, ist eine starke visuelle Repräsentanz enorm wichtig. Viele Hersteller haben das erkannt und setzen vermehrt auf eine ganze Reihe an unterschiedlichen Fotos und auch auf kurze Videos, die die Produkte nahbarer, erlebbarer und greifbarer machen. Das ist es, was man unter digitalen Kundenerlebnissen versteht.

    Was sind die grössten Herausforderungen bei der Schaffung von digitalen Kundenerlebnissen?

    Betrachtet man die Fülle an unterschiedlichen Touchpoints, besteht die grösste Herausforderung darin, jeden Ausgabekanal so zu befüllen, dass die digitalen Kundenerlebnisse über alle Webseiten, Apps, Portale und sozialen Medien konsistent sind und auf die Etablierung einer starken Marke einzahlen. Da jeder Kanal spezifische Regeln hat, wie die digitalen Inhalte formatiert und zugeschnitten sein müssen, ist die Bereitstellung passender digitaler Assets heute enorm komplex. Und diese Komplexität wird immer grösser, da immer mehr relevante Kanäle hinzukommen.

    Wie tragen Digital Asset Management-Systeme dazu bei, digitale Kundenerlebnisse zu kreieren?

    Moderne DAM-Systeme übernehmen weit mehr als nur die Verwaltung von digitalen Assets. Sie sind die notwendige Basis für die Skalierung von Produkt Content. Das leisten sie durch KI-Features wie das automatisierte Zuschneiden von Bildmaterial für die unterschiedlichen Ausgabekanäle oder ein intelligentes Channel Management. Aber auch bei der Erstellung von Bild-, Video- oder Grafikmaterial unterstützen Digital Asset Management-Systeme wie Sharedien durch digitale Workspaces, ein ausgeklügeltes Task Management und smarten Workflows. Auch die Integration von Adobe Creative Cloud-Anwendungen, Microsoft Office-Programmen und Bilddatenbanken wie Getty Images oder iStock trägt zu einer effektiveren Erstellung von Produkt Content bei. Dadurch sparen Kommunikationsverantwortliche jeden Tag wertvolle Zeit, die sie in die Entwicklung neuer grossartiger Kundenerlebnisse investieren können.

    Wir freuen uns auf Ihre Demoanfrage

    close-link
    Get Consultation

    close-link
    Watch Webinar

    close-link
    Kontaktieren Sie uns